top of page
  • kim

G, wie Google Ads

Aktualisiert: 22. Juli 2020

Auch wenn wir mit unserem Unternehmen riesen Fans von Microsoft, müssen wir, vermutlich auch Microsoft selbst, sich eingestehen, dass beim Thema Suche Google die Nase Kilometer weit vorne hat.


Google als "Suchmagnat"

Allein im Jahr 2019 hat Google auf dem mobilen Endgeräten über 95% der Suchanfragen beantwortet. Bei der Suche über das Desktopgerät sind es "nur" 90% (vgl. SEO-Summary). Die Microsoft Suchmaschine Bing kann auf dem Desktopgerät noch knappe 6% für sich gewinnen. Mobil ist es jedoch dann auch kein halber Prozentpunkt mehr...Naja wad schallst moken. Jeder wie er kann.



Google Ads

Eine von vielen von Google angebotenen Dienstleistungen ist die Werbeplattform Google Ads, mithilfe der Werbetreibende Ihre potenziellen Kunden besonders gezielt erreichen können.

Laut webfx.com werden rund Dreiviertel der bezahlten Werbungen durch Google Ads geschaltet.


PPC statt TKP

Die Plattform arbeitet nach dem sogenannten PPC-Verfahren (Pay Per Click).

Der Werbetreibende zahlt also, im Vergleich zu "analogen" Werbemitteln, wie der klassichen Werbung auf der Litfastsäule, nur die Male, bei denen die Werbeanzeige auch tatsächlich angeklickt wurde. Der Tausend-Kontakt-Preis ist das pendant zum CPC, da hier nach "purer" Reichweite abgerechnet wird.


Ads für Fachkräftegewinnung - Eine Option

Wir konnten für unsere Kunden gerade im Bereich der Gewinnung von Fachkräften positive Erfahrungen machen mit Google Ads und empfehlen dieses Portal mit einem kleinem Budget auszuprobieren.

Das Google Ads Konto an sich ist kostenlos und lässt sich mit einem einfachen Google Konto erstellen. Das Erstellen von Kampagnen und Anzeigen ist in weniger Minuten erlegt und das Budget kann flexibel gestaltet werden.

Angesichts der Tatsache, dass zwischen 2017 bis 2019 der Mammutanteil der Neueinstellungen über Online-Recruing-Kanäle ablief ist ein weiteres Argument dafür beim Thema Personalgewinnung mal "etwas neues" auszuprobieren. Google Ads kann nur ein möglicher von viele Kanälen sein.


Zu den größten Online Stellenbören zählen (Stand Juli 2020):