top of page
  • Autorenbildkim

D, wie digitale Transformation

Aktualisiert: 22. Juli 2020

Die digitale Transformation eines Betriebes ist ein langjähriger Prozess, der ein Unternehmen und vor allem seine Mitarbeiter in seinen Grundzügen verändern kann und soll. Alan Chai, Head of Digital Transformation & Innovation beschreibt im PowerAddicts Hangout vom Juli 2020 fünf verschiedene digitale Reifheitsgrade der digitalen Transformation von Mitarbeitern im Unternehmen.

Wir finden diese Kategorisierung als sehr treffend, da sie in einer übersichtlichen und trotzdem sehr exakten Form eine Kategorisierung der „digitalen Reifheit“ eines Mitarbeiters oder Unternehmen ermöglicht. Vermutlich wird jeder sich selbst oder Kollegen innerhalb der Firma eine dieser Stufen zuordnen können. Ein wichtiges Ziel der digitalen Transformation sollte es sein, das Unternehmen und seine Mitarbeiter innerhalb dieser verschiedenen Stufen beständig weiterzuentwickeln.


Die fünf digitalen Reifheitsgrade nach Alan Chai


Der digitale Widerstand – Geh mir weg mit dem SmartPhone!

Auf der ersten Reifheitsstufe findet sich der „digitale Widerstand“ (Digital Resister). Er beschreibt hierunter die Mitarbeiter im Unternehmen, dessen Laune bereits ins negative umschwenkt, nähert sich ihnen ein SmartPhone oder Tablet.


Die digitalen Entdecker – Oh, wie funktioniert denn diese App eigentlich?

Auf der zweiten Stufe sind die digitalen Entdecker (Digital Explorer) angesiedelt. Hierunter werden diejenigen Mitarbeiter zusammengefasst, die damit begonnen haben, sich mit den digitalen Möglichkeiten, wie beispielsweise dem Werkzeugkasten von Microsoft 365, zu beschäftigen und Technologien auszuprobieren.


Die digitalen Player – Das können wir doch einfacher digital lösen!

Personengruppen, die bereits das Papier durch die digitale Variante ablösen bezeichnet Chai in seinem Reifheitsmodell als digital Player.


Die digitalen Veränderer – Das können wir digital und in weniger Schritten lösen!

Die „Digital Transformer“ wandeln physische Prozesse nicht nur in eine digitale Version, sondern hinterfragen den bestehenden Prozess kritisch und versuchen ihn weiter zu schärfen und optimieren.


Die digitalen Störenfriede

Der „Digital Disruptor“ mag ins Deutsche übersetzt negativ behaftet klingen. Nach Chai ist er jedoch jemand, der digitale Transformation auf seinem höchsten Level des fünfstufigen Modells erlernt hat und das gesamte Unternehmen mit seinem Handeln beeinflussen kann. Er hat enormen Einfluss auf die digitale Transformation des Unternehmens.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page