top of page
  • Autorenbildkim

Microsoft Power Platform Solution für den hydraulischen Heizungsabgleich

Ist Eure Heizung eigentlich hydraulisch abgeglichen 🤔❓


Zuletzt durften wir in einem Kundenprojekt Energiewende hautnah miterleben, gestalten, tief in das Thema Heizungstechnik einsteigen und viel über eine Heizungsanlage lernen. 🤓


Der hydraulische Abgleich ist ein wichtiges Werkzeug, um in Gebäude 15 % - 20 % Energieeinsparungen zu erreichen. Durch die gezielte Drosselung oder Erhöhung von Volumenströmen (hier: wie viel Wasser fließt in Zeit X durch meinen Heizkörper) kann eine optimale Versorgung aller Heizflächen mit der notwendigen und optimalen Warmwassermenge erreicht werden.


Ziel der Entwicklung einer individuellen Low-Code Lösung für den hydraulischen Abgleich war die erhebliche Effizienzsteigerung bei der Datenaufnahme, Berechnung, Dokumentation sowie die Erhöhung von Prozesssicherheit und der Minimierung von Datenverlusten. Die wesentlichen Ergebnisse werden im Folgenden zusammengefasst.


Datenaufnahme

Die Datenaufnahme der Kunden- und Gebäudedaten erfolgt über ein digitales Endgerät (Tablet). Dabei kann der Monteur Angaben zum Kunden, Gebäude sowie zu sämtlichen Räumen und darin befindlichen Heizflächen tätigen.

Dadurch konnte das bestehende Papierformular vollständig abgelöst werden und eine strukturierte & standardisierte Dateneingabe mit direkter Projektzuweisung und Standardwerten erreicht werden. Für Mitarbeiter*in im Außendienst und Innendienst eine enorme Arbeitserleichterung und im Sinne der Nachhaltigkeit eine hohe Papiereinsparung.


Berechnung von Ventilvoreinstellungen

Sofern der Monteur sämtliche Daten zur Berechnung erfasst hat, gelangt er auf eine Gesamtübersicht, die ihm die notwendigen Informationen zur korrekten Einstellung ausgeben. Auf dieser Übersicht können zudem sämtliche erfassten Daten in strukturierter Weise (Gebäude > Heizkreis > Raum > Heizfläche > Ventilvoreinstellung) eingesehen und ggf. angepasst werden für eine optimale Auslegung.



Dokumentation

Sofern der hydraulische Abgleich durchgeführt wurde, kann im Abschluss eine Arbeitsdokumentation erstellt werden. Dabei wird zum einen ein Abschlussbericht als PDF-Datei sowie ein Tabellenkalkulationsdokument erzeugt, dass die erfassten Daten und Einstellwerte enthält. Zur Archivierung und Arbeitsdokumentation werden die Dokumente dem/der Handwerker*in, dem Innendienst und dem Kunden parallel zur Verfügung gestellt.


Prozesssicherheit & Automatisierung

Der Erstellungs- und Versandprozess wurde mithilfe eines Power Automate Workflows automatisiert. Es fallen keine manuellen Arbeiten mehr dafür an, die Dokumente mit dem/den Innendienstmitarbeiter*innen oder Kunden zu teilen. Darüber hinaus konnte durch die Standardisierung, die Prozesssicherheit enorm gesteigert werden.

Der gesamte Erstellungs- und Versandprozess konnte dabei auf eine durchschnittliche Durchlaufzeit von zwei bis drei Minuten reduziert werden. Ein Prozess, der vorher viele Brüche hatte, da die Mitarbeiter*innen nach der Datenaufnahme, die Dokumente zunächst im Büro abgeben musste. Im Anschluss daran wurde die Berechnung manuell durchgeführt und erst in einem zusätzlichen Vor-Ort-Termin konnten die Einstellungen schließlich vorgenommen werden.





Zusammenfassung

Zusammenfassend lassen sich folgende Ergebnisse festhalten:


  • Durch die standardisierte Erfassung, Berechnung und automatisierte Erstellung von notwendigen Einstellwerten und Unterlagen konnte eine signifikante Effizienzsteigerung erreicht werden. Der Prozess konnte in seiner Durchlaufzeit von mehreren Tagen auf durchschnittlich zwei Stunden reduziert werden, inkl. der Datenaufnahme, Einstellung und dem Versand- und Zustellungsprozess.

  • Die Zuverlässigkeit & Sicherheit bei der Erstellung und Durchführung des hydraulischen Abgleichs konnte enorm verbessert werden durch die Automatisierungen und digitale Erfassung. Verlust und Fehleingaben können nahezu gänzlich vermieden werden.

  • Der Kunde ist live dabei, erhält ein tiefergehendes Verständnis seiner Anlage. Er kann Fragen stellen und hat volle Transparenz über die ausgeführten Arbeiten. Das gewünschte Arbeitsergebnis wird unmittelbar erreicht und führt im Sinne der Nachhaltigkeit zu direkten Einsparungen von 15 % - 20 %.

Dieses Projekt zeigt auf, wie eine komplexe technische Herausforderung mit Low-Code Technologien automatisiert und digital gelöst werden kann und zeitgleich für Kunde und Unternehmen bemerkenswerten Mehrwert schafft. Die Werkzeuge der Microsoft Power Platform können somit gezielt und kosteneffizient als Schweizer Messer der Digitalisierung eingesetzt werden.

28 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page