top of page
  • kim

3 Performance Tipps für Eure Power Apps


In diesem Artikel, wollen wir Euch drei kleine und einfach Tipps & Tricks zeigen, mit denen Ihr die Performance Eurer Apps ein wenig verbessern könnt.


Wir verwenden in dem Beispiel Daten aus drei verschiedene Tabellen, die in SharePoint-Listen gespeichert sind.

  • "Employees" - Sie enthält alle Mitarbeiter, die im Unternehmen beschäftigt sind

  • "Time Tracking Field" - Sie enthält die Zeiterfassungen der Mitarbeiter aus Employees

  • "Paid Time Off" - Sie enthält die Zeiträume in denen Mitarbeiter bezahlt abwesend sind. (z.B. Urlaub)


#Tipp 1: Die Dauer einzelner Formeln / Abfragen überprüfen


Als erstes erfasst Ihr auf der Eigenschaft Eures Steuerelementes, also zum Beispiel dem OnSelect eines Buttons die Startzeit in einer globalen und lokalen Kontextvariable

//Startzeit erfassen
Set(varStartTime;Now());;

Im nächsten Schritt fügt ihr die Abfrage(-n) ein, die ihr messen wollt.

//Alle Mitarbeiter der EasyCompany einsammeln
Collect(colEmployees;Filter(Employees;Company="EasyCompany"));; 

Zum Schluss erfasst Ihr die Dauer eurer Abfolge mit einer globalen oder Kontextvariable. In unserem Fall geben wir die Zeitspanne in Millisekunde aus. Ihr könnt natürlich auch die Übertragung in Sekunden ausgeben. Bestenfalls ist Eure App aber so schnell, dass die Ladezeit unter einer Sekunde liegen :-).

//Dauer erfassen  
Set(varDuration;Round(DateDiff(varStartTime; Now